Ihre Ferienwohnung und Pension in Buttstädt!

Unsere Ferienwohnungen und Doppelzimmer liegen zentral und ruhig im Stadtkern von Buttstädt. Die Ferienwohnungen haben einen großer Fernseher und in der gut ausgestattete Küche Kühlschrank, Herd mit Ceranfeld/ Backofen, Geschirrspüler, Kaffeemaschine und unter anderem einen Toster. Die gemeinsame Benutzung eines großen Balkons, der Terrasse und des Gemeinschaftsraums ist ebenfalls möglich.

Preise inklusive MwSt pro Person und Nacht:

Ferienwohnung pro Nacht 30 €
Doppelzimmer pro Nacht 25 €

bei Aufbettung 20 €
Kind bis zu zwei Jahren 8 € bei zwei Vollzahlern

Im Preis sind Bettwäsche, Handtücher und Endreinigung enthalten. Nichtraucherwohnung auf Wunsch Brötchendienst oder Früchstück 6,00 € pro Person. Bei längerer Benutzung der Ferienwohnung Preis nach Absprache.

Ihre Buchungsanfrage 
telefonisch unter 0152 06263949
oder Mail an info@metzgerei-bennewitz.de

Ferienwohnung 1

2-4 Personen

  • bietet einen Schlafraum und 2 Aufbettmöglichkeiten

Ferienwohnung 4

4-5 Personen

  • 2 getrennte Schlafräume mit jeweils 2 Betten
  • Balkon
  • mit Fahrstuhl erreichbar

Ferienwohnung 5

2-4 Personen

  • 2 getrennte Schlafräume mit jeweils 2 Betten
  • Balkon
  • mit Fahrstuhl erreichbar
 
 

Ferienwohnung 6

2-3 Personen

  • Balkon
  • mit Fahrstuhl erreichbar

Doppelzimmer

2 Personen

Buttstädt - ein kleines Städtchen mit tausendjähriger Geschichte

Die kleine Stadt Buttstädt im Landkreis Sömmerda blickt auf eine über eintausendjährige Historie zurück. Die erste urkundliche Erwähnung Buttstädts als Siedlung Butesstat findet sich in geschichtlichen Dokumenten zwischen den Jahren 775 und 786. Erst 1392 aber wurde Buttstädt das Stadtrecht verliehen. Zu dieser Zeit erlangte Buttstädt eine gewisse Berühmtheit und einen entsprechenden Wohlstand durch die damals zahlreichen Viehmärkte. Im Jahr 2012 feierte die Stadt bereits das 1225-jährige Jubiläum.

Die malerische Kleinstadt verzaubert Spaziergänger mit ihrem Charme und lockt Besucher mit kleinen verwinkelten Gassen und idyllischen Plätzen. In unmittelbarer Nähe findet man auf dem Marktplatz die Michaeliskirche im spätgotischen Baustil sowie den Michaelisbrunnen aus dem Jahre 1597. Ihn ziert der Schutzpatron der Stadt „St. Michael“. Mit seinen reich ausgestatteten Gesimsen, Blenden und einem Erker sowie einer Garküchenfassade (Nordseite) ist auch das Buttstädter Rathaus ein historischer Blickfang. Als sogenanntes Flächendenkmal ist der mittelalterliche Stadtkern mit der teilweise vorhandenen Stadtmauer von 1529-1558 sehenswert. Ein echter Geheimtipp der regionalen Sehenswürdigkeiten ist der Friedhof „Campo Santo“ aus dem 16. Jahrhundert, der zu den wenigen gut erhaltenen Friedhöfen nach italienischem Vorbild zählt.

Die traditionellen Märkte beleben seit jeher Kultur und Stadtgeschehen Buttstädts. Jedes Jahr locken die Wochenmärkte an jedem Mittwoch, die Taubenmärkte im Februar und der „Thüringer Pferdemarkt“ jeweils am 1. Juliwochenende mit bunter Vielfalt zahlreiche Besucher, Händler und Markttreibende an.